Krkonoše Photo - 1 Krkonoše Photo - 2 Krkonoše Photo - 3 Krkonoše Photo - 4 Krkonoše Photo - 5 Krkonoše Photo - 6


krkonose.eu » Empfehlenswerte Fußwanderungen » Aufsteig zur Schneekoppe von Pomezní Hü.

Aufsteig zur Schneekoppe von Pomezní Hü.

Drucken
Aufsteig zur Schneekoppe von Pomezní Hü.
1 2 3 4
Dolní Malá Úpa 129, 542 27 Malá Úpa
Email: info@malaupa.cz
Telephon: (00420) 499 891 112
Web: http://www.malaupa.cz
Landkarte: Ansehen

Pomezní boudy (Grenzbauden - 1108 m ü. dM.) - rotes Wanderzeichen, Jelenka (Emmaquellenbaude), Svorová hora (Schwarze Koppe), Sněžka (Schneekoppe - 1602 m ü. dM.) - gelbes Wanderzeichen, Růžová hora (Rosenberg - 1390 m ü. dM.) - grünes Wanderzeichen, Portášky, Spálený Mlýn (Mohornmühle) - blaues Wanderzeichen, Janovy boudy (Janabauden), Velká Úpa (755 m ü. dM.). Gesamtstrecke ca. 20 km. Ortsbeschreibung: Sněžka (Schneekoppe): Der höchste Berg Tschechiens. Die polnisch-tschechische Grenze führt genau über ihren Gipfel. An ihrer Nordflanke fällt sie schroff in den Melzergrund (Tal der Kl. Lomnitz/Lomnica) ab und nach Süden in den Riesengrund (Obří důl). Auf dem Gipfel - die moderne Polnische Baude, die 14 Meter hohe St. Laurentiuskapelle und eine brandneue neue tschechische Poststelle. Velká Úpa: (Groß Aupa) Urlauberzentrum im Aupatal zwischen den Bergen Pěnkavčí und Vlašský vrch. Die Anfänge seiner Besiedlung reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Sehenswert ist die Kirche der Allerheiligsten Dreifaltigkeit aus dem Jahre 1788 samt Pfarrhaus aus dem Jahre 1823. Portášky: Berghütte auf einer Wiese bei der oberen Sesselliftstation von Velká Úpa. Pomezní boudy (Grenzbauden): Ein weitläufiges Ensemble von Urlaubsobjekten und Berghütten am Grenzübergang zu Polen. Die Siedlung wurde im Jahre 1634 gegründet. Malá Úpa (Klein Aupa) Gebirgsort mit frischen Wiesen, Weiden und tiefen Wäldern. Im höchstgelegenen Ortsteil - den Grenzbauden - befindet sich ein Grenzübergang zu Polen.